Rathaus Andermatt

Rolle der Talschaft Ursern in der Mobilitätsgeschichte Das Rathaus wurde neu gebaut, nachdem es 1766 bei einem Dorfbrand zerstört worden war. Das äussere Erscheinungsbild des Steinhauses mit westlich angefügtem Treppenhaus geht im Wesentlichen auf den späteren Umbau von 1909/1910 zurück. Das Rathaus ist Sitz der Korporation Ursern. Im Ratssaal zeigt eine geschnitzte Wappendecke aus dem Jahr 1931 die Familienwappen der Urschner Bürger.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Museumsnacht erhalten einen Überblick über die Geschichte des Rathaus Ursern.